• INTAKA - Integrative Akademie für Bildung und Coaching

    Das Geheimnis der Neuroplastizität und ein ehemaliger Skater

    Teammitglied: Johannes MödlDr. Andrew Huberman ist Neurowissenschaftler an der Stanford University und arbeitet an vorderster Front, um durch Krankheit entstandene Blindheit zu heilen und den inneren Geheimnissen von Neuroplastizität und menschlicher Veränderung auf die Spur zu kommen.

    Dr. Andrew Huberman ist ein freundlicher Mann, kumpelhaft, bärtig und sympathisch. In zahlreichen Interviews erzählt er von seiner Zeit als junger Mann in der Skater Szene seiner Heimatstadt. Viele seiner damaligen Freunde sind heute entweder suchtkrank, tot oder erfolgreiche Profisportler und CEOs. Diese unterschiedlichen Lebenswege und die Frage, wie es sein kann, dass manche Menschen Krisen meistern, daran wachsen und andere sich mit beinahe chirurgischer Präzision selbst zerstören, diese Frage treibt ihn bis heute an. Er möchte das Gehirn und seine Funktionsweise verstehen, die Zusammenhänge zwischen Wahrnehmung, neurobiologischen Prozessen und menschlichem Verhalten. Seine Mission: Tools entwickeln, die Menschen in ihr Leben integrieren können, um Kontrolle über ihr zentrales Nervensystem zu bekommen. Denn dort liegt der Schlüssel für Sucht, Trauma, Glück, Veränderung und persönliches Wachstum. Davon ist Dr. Huberman überzeugt. Er hat es aus eigener Kraft geschafft, mit Mitte zwanzig sein Leben umzukrempeln und zu einem der vielversprechendsten Neurowissenschaftlern der heutigen Zeit zu werden. Mit seinen gut 45 Jahren leitet er das „Huberman Lab“ an der Stanford University, welches sich zwei Ziele gesetzt hat, um bei der Vision eines besseren Morgen mitzuwirken.

    • In seinem Labor sind sie nah dran, Blindheit zu heilen und Sehschwächeentwicklungen zu stoppen und sogar rückgängig zu machen. Eine Kombination aus mehrmaliger visueller Stimulation durch ein spezielles Infrarotlicht, in Kombination mit einer einmaligen Injektion in den Augapfel zeigen vielversprechende Ergebnisse, welche Hoffnung machen, dass durch Krankheit entstandene Blindheit bald der Vergangenheit angehören könnte.

    • Das “Huberman Lab“ erforscht die neurobiologischen und neurochemischen Zusammenhänge, zwischen dem was wir sehen und dem was es mit unserem Nervensystem und unserem Verhalten macht. Sie entdecken die „Gebrauchsanweisung“ für unser Gehirn und bauen damit unter anderem auf der Vorarbeit des NLP auf.

    Hier soll es um einen Aspekt gehen, der das Herz von persönlicher Veränderung ist: Die Fähigkeit unseres Gehirns sich zu verändern – Neuroplastizität. Neuronale Strukturen sind die Basis unserer Persönlichkeit, damit meine ich unsere Gedanken, Emotionen, unser Verhalten sowie unsere sensorische Wahrnehmung. All diese Phänomene haben eine neuronale Repräsentation in unserem Gehirn. Unser Gehirn produziert auf Basis dieser Struktur in Zusammenarbeit mit unseren Neurotransmitter- und Hormonsystemen (Dopamin, Noradrenalin, Acetylcholin, Oxytocin, Serotonin, Opioidsystem, Cannbioidsystem) das gesamte Erfahrungsspektrum, welches wir als Menschen erleben. Von Angst, über Wut bis hin zu Freude und Ekstase, all diese Erfahrungen, diese Seinszustände werden aktiv von unserer Neurologie und unseren Regelkreisen produziert und beeinflussen unser Verhalten immens.

    Als Kinder lernen wir leicht und schnell. Unser Gehirn ist im Kindesalter sehr plastisch und flexibel. Zum Guten wie zum Schlechten. Als Kinder haben wir weniger Einfluss auf die Gestaltung unserer Umwelt, sind aber plastischer, d.h. wir lernen leichter und schneller, weshalb sich alle positiven wie negativen Erfahrungen in unserem Gehirn leicht verankern. Mit steigendem Alter, bekommen wir mehr und mehr Einfluss auf die Gestaltung unserer Umwelt, die Plastizität unseres Gehirns nimmt aber ab, ist unter den richtigen Voraussetzungen immer noch möglich.

    Andrew Huberman hat zwei wesentliche Voraussetzungen identifiziert, unter welchen die Plastizität und damit Lernen und Veränderung unseres erwachsenen Gehirns möglich wird.

    • Ein Gefühl von Dringlichkeit in Kombination mit starker Konzentration
    • Hypnotische Zustände

    Hypnotische Zustände, sind Zustände von tiefer Entspannung und hoher Konzentration, in denen unser Gehirn seinen gewohnten „To-Do-Modus“, in dem klar nach Ursache-Wirkung unterschieden und unser alltägliches Raumzeitempfinden konstruiert wird, verlässt und stattdessen in einen Zustand von neuronaler Entspannung wechselt. Unser Gehirn switcht in einen anderen, kreativeren und offeneren Modus, in dem Vergessenes zu Tage treten und Raum für neue Möglichkeiten entstehen kann. Ähnliche Zustände sind durch Meditationen und Atemübungen erlebbar, der Hypnose sehr ähnlich, aber wohl nicht identisch.

    Andrew Huberman erzählt gerne davon, wie er Hypnose für sich selbst und seine persönliche Entwicklung nutzt. In Zusammenarbeit mit Dr. David Spiegel, Vorsitzender des psychiatrischen und verhaltenswissenschaftlichen Instituts und medizinischer Direktor des Zentrums für Integrative Medizin an der Stanford University, erforschen Sie die menschlichen Entwicklungsmöglichkeiten unter Hypnose.

    Durch Hypnose und die damit einhergehenden funktionalen Veränderungen in unserem Gehirn, öffnen wir ein Fenster von erhöhter Plastizität, indem Veränderung und Entwicklung möglich wird und sich unser Gehirn tatsächlich neuformen darf. Dieses Geschenk der Neuroplastizität und das Wissen darum, wie wir sie für uns nutzen können, machen uns erst zum Menschen.

    Dr. Huberman erklärt auf dieser Basis auch die Wirksamkeit von bilateraler Stimulation, wie wir sie aus wingwave® und EMDR kennen. Durch die lineare und horizontale Bewegung unserer Augen beruhigt sich die Amygdala unser „Gefühlzentrum“, das vor allem bei Angst aktiv wird. Durch eine starke Konzentration auf die horizontalen Bewegungen werden funktionale Veränderungen im Gehirn ausgelöst, ähnlich wie unter Hypnose.

    Der aktuellste Stand der neurowissenschaftlichen Forschung empfiehlt Hypnose und bilaterale Stimulation, wenn wir uns als Erwachsene verändern und Neues lernen möchten.

    Wenn nicht jetzt die Zeit ist, für Entwicklung und Veränderung, wann dann?
    Wenn Sie nicht mit Dir beginnt, mit wem dann?

    Du möchtest Experte für Veränderung und menschliche Entwicklung werden? Dann ist unser Angebot an der INTAKA Coach Upgrade School genau das Richtige für Dich:

    Hypno Coach
    Wingwave Coach
    Neurosystemischer® Coach
    EMDR plus/syst

    Login to your Account