• 0941 / 56 76 76 0
  • info@intaka.de

    Hypnose – „Internal Magic Moments“ in deinem Leben

    Wie viele unglaublich schöne magische Momente hast du in deinem Leben schon erlebt, die dich innerlich beflügelt und berührt haben?

    Es geht zwar nicht immer so, wie im „Love-State“. Aber wer schon mal „bis über beide Ohren“ verliebt war, weiß wovon ich spreche. Seit dem 15 Jahrhundert gibt es übrigens diese Redewendung, die meint, dass man so tief in etwas drinsteckt, dass man sich verlieren könnte. Magic? Die Angst sich zu verlieren, die Kontrolle über sein Leben vollständig zu verlieren, diese Angst lässt sich nur mit dem vollständigen Vertrauen an eine Person ausbalancieren.

    Magic mutet dieser Zustand der Verliebtheit an, weil unser Hormoncocktail zauberhafte neuronale Netzwerke verknüpft. Semir Zeki vom University College London und Andreas Bartels (heute am Max-Planck-Institut für Biologische Kybernetik in Tübingen) haben Pionierarbeit geleistet auf diesem Gebiet. Das limbische Belohnungssystem bei dieser „Magic-Variante“ eine herausragende Rolle und auch das Zurückfahren des präfrontalen Cortex, der für rationale Entscheidungen zuständig ist. Der Botenstoff Dopamin überschwemmt das Gehirn auf geradezu „stürmische“ Art und Weise und der Seratoninpegel fährt meist nach unten. Oxytocin wird ausgeschüttet und schafft Bindungsenergie. In vielen Tests wurde dies bestätigt, auch bei Mäusen. Blockiert man zum Beispiel bei sonst sehr monogam lebenden Präriewühlmäusen die Oxytocin-Ausschüttung wechseln die kleinen Nager den Partner. Oxytocin bindet uns an den Partner / die Partnerin und sorgt für eine kuschelige Energie, die uns sozial kreativ sein lässt.

    All das und noch viel mehr geschieht in uns in diesen Magic-Moments. Und auch die kleinen Freuden im Alltag können „magic“ sein und auch so wirken. Ob es der Vogel ist, der wunderschön zwitschert oder die Natur, der Duft einer Blume, die Schönheit der Landschaft oder andere Menschen oder eine Fantasie in dir selbst, all das kann uns in wunderbare und berührende Zustände switchen und genau diese sind wichtig für unser Wohlbefinden. Und doch können diese Zustände nicht immer anhalten – logisch – aber gelegentlich tun sie unserer Seele, unserem Mindset, und unserem Körper gut und tragen dazu bei, dass wir re-kreieren, uns neu erschaffen.

     

    Hypnose geht darüber hinaus und ist zielgerichtet

    Hypnose nutzt diese Möglichkeiten zielgerichtet und eröffnet neue Wege. Und wenn ich hier von Hypnose spreche, meine ich nicht die Hypnose-Show, die „Magic Moments“ auf die Bühne bringt und die Zuschauer staunen lässt. Das Staunen bezieht sich darauf, was die/der Hypnotiseur:in alles kann und die Frage, wie sie/er das wohl macht.

    Show-Hypnose funktioniert, wenn Grenzen überschritten werden, mit unangekündigten Überraschungsmomenten gearbeitet wird. Die Rolle des Hypnotiseurs ist dabei die der/des Magier:in, er bzw. sie wird bestaunt und so soll das auch sein bei Show-Hypnose.

    Genau das wollen wir bei Professioneller Hypnose im Beratungskontext nicht.

    Ich spreche hier von heilsamer Hypnose, die „Internal Magic Moments“ ermöglicht und heilsame Wirksamkeit im eigenen Leben entfaltet. Das Staunen ist dabei ebenso da, allerdings ist es ein Staunen darüber, was ich selbst alles kann und welche Kraft in mir steckt.

    Es geht also um die „Internal Magic Moments“, die dich selbst stärken, Veränderungen leicht machen und der/die Hypnotee die eigenen Ziele verwirklichen kann. Die Faszination betrifft dabei nicht das Können des Hypnotiseurs, sondern es ist ein Staunen über die eigene Innenwelt und die wohltuenden Kräfte in einem selbst.

    Eine klare und punktgenau Vorgehensweise ist dabei jedoch erforderlich. Damit Hypnose „funktioniert“ braucht es einen sensiblen Wechsel von Pacing und Leading und nachfolgend beschriebenen Ablauf. Ein Kernstück dabei ist die Bewusst-Unbewusst-Dissoziation, die es ermöglicht, dass die/der Coachee vollständig präsent ist und ein Teil seines Körpers (Prozessarm) dissoziiert wird. Der Arm wird dabei steif und fühlt sich meist kalt an, kann nicht mehr bewegt werden oder besser gesagt „will“ nicht mehr bewegt werden, denn das Unterbewusste der/des Hypnotee spürt den Nutzen dieses Tiefenzustandes. Der kataleptische Prozessarm dient mit den unbewussten Fingersignalen zur Kommunikation mit dem Unbewussten. Dadurch wird es möglich, das bewusste Ich der Person anzusprechen, den die Person ist vollständig ansprechbar und kann auch antworten und gleichzeitig aber auch in Kontakt zu treten mit den unbewussten ideomotorischen Körpersignalen. Das ist es, was wir wollen, denn dadurch behält die/der Hypnotee die vollständige Kontrolle über das, was sie/er will.

     

    Vorgehensweise eines Professionallen Hypnoseprozesses im Beratungskontext

    Die Vorgehensweise hat sich in dieser Reihenfolge bewährt und ist in Theorie, Demonstration und Übung, Inhalt des 4-tägigen Coach-Upgrades.

    • Pre-Talk
    • Convincer und Hypnosetests
    • Etablieren von Sicherheiten (Safe Place, Weise Gestalt, Tresor etc.)
    • Blickfixation
    • Induktion
    • Vertiefung / Fraktionierung
    • Etablieren des Prozessarms und der „unconscious finger signals“ (Bewusst-Unbewusst-Dissoziation)
    • Hypnose-Anwendung
    • Exduktion

    All diese Schritte bauen aufeinander auf und ermöglichen es im Beratungsprozess Anwendungen zu verschiedenen Zielvorstellungen effektiv und nachhaltig zu etablieren. Wichtig dabei ist die Vorarbeit vor der eigentlichen Hypnose-Anwendung. Nur dadurch bleibt die Wirkung intensiv und nachhaltig. Unterschiedliche Anwendungen können dann sein:

    • Zielverwirklichung
    • Ressourcevertiefung
    • Ursache-Hypnoanalyse
    • Somatic Expieriencing
    • Hypnose-Teilearbeit
    • Exploration systemischer Zusammenhänge in Hypnose
    • Blockadenlösung von mentalen und körperlichen Symptomen
    • Raucherentwöhnung
    • Calmierung beim Zahnarzt
    • Abnehm-Strategien

    Wer Hypnose lernen möchte, braucht als Voraussetzung eine Berater-, Practitioner- oder Coachausbildung oder eine vergleichbare Zusatzqualifikation oder/und ausreichend Erfahrung im Führen von Menschen.

    Aufbauend darauf kann die zertifizierte 4-tägige Upgrade-Ausbildung belegt werden, in der obige Skills vermittelt, gezeigt und eingeübt werden.

    Die nächste Möglichkeit zum Upgrade findet in Präsenz bei INTAKA Regensburg statt. Ich freue mich darauf am:

    30.06. – 03.07.2022 zur Ausbildung als Hypnose-Coach:
    >>> mehr Informationen & Anmeldung

     

    Gerhard Gigler

     

     

     

     

     

     

     

     

    Login to your Account